Wer wir sind/ Who we are

Wer wir sind:

Die Arbeitsgemeinschaft F.I.D.E. e.V. ist ein Zusammenschluss von Ärzten/Innen, die über berufliche Erfahrungen im Bereich von Gynäkologie und Geburtshilfe unter einfachen Bedingungen, also z.B. in Entwicklungsländern verfügen. Um den Austausch mit Angehörigen angrenzender Berufsgruppen (z.B. Hebammen, Krankenpflegeberufen, Ethnologen, Soziologen etc.) zu vertiefen, sind diese als assoziierte Mitglieder herzlich willkommen. Manche unserer Mitglieder sind wissenschaftlich auf dem Gebiet der internationalen Frauengesundheit, andere direkt in der Entwicklungszusammenarbeit im Ausland tätig, alle aber sind verbunden in dem gemeinsamen Engagement für die gesundheitliche Situation der Frauen, insbesondere im Globalen Süden.

Who we are:

The AG FIDE (Women’s Health in International Development) is a group of healthcare professionals with expertise in the areas of obstetrics and gynecology in low-resource settings. It provides a platform for discussion among different groups of the healthcare sector e.g. doctors, midwives, and nurses.

Some of our members work in low-resource settings while others are active in the field of policy or research in tropical gynecology and obstetrics. However, our common interest is our dedication to improving the health of women and girls living in the global south.

Worum es geht

Es gehört heute zu den unbestrittenen Erkenntnissen der Entwicklungsforschung, dass die Rolle der Frauen in diesem Zusammenhang von grundsätzlicher Bedeutung ist. Insbesondere die Verbesserung der gesundheitlichen Situation der Frauen, aber auch deren allgemeine und wirtschaftliche Lebensbedingungen besonders in den Ländern des globalen Süden, hat einen zentralen Stellenwert bei den Bemühungen um eine nachhaltige und den jeweiligen Umständen angepasste Entwicklung, die vor allem die Verminderung von Armut und die Verbesserung der Chancengleichheit zum Ziel hat.

What we are about

Today, one of the undisputed findings of development research is that the role of women is of fundamental importance in this context. In particular, the improvement of the health situation of women, but also their general and economic living conditions, especially in the countries of the global south, has a central place in the efforts to achieve sustainable development that is adapted to the respective circumstances and that aims above all to reduce poverty and improve equal opportunities.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s